Pyrotechnik Klasse F3

In diesem Kurs erlernen Sie alle nötigen Kenntnisse für den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F3.
Nach Abschluss der Prüfung erhalten Sie ein Zeugnis von einem staatlich anerkannten Lehrgangsträger nach dem Pyrotechnikgesetz 2010 mit dem Sie den begehrten staatlichen Pyrotechnikausweis F3 erhalten.

Termine

Termin nach Vereinbarung Anmelden

Dauer

Variante 1: 3 Tage + Praxis + Prüfung
Variante 2: 5 Wochen, 1 Tag pro Woche

Kosten

624 € inkl. USt;
Bei gleichzeitiger Buchung des Seminars Spezialeffekte: Paketpreis 980 € inkl. USt

Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit einer Förderung oder Ratenzahlung!

Inhalte

  • Einführung in die Pyrotechnik
  • Pyrochemie
  • Gefahrenpotenziale, Anzündmittel, Abschussvorrichtungen
  • Flammen und Feuereffekte
  • Choreografie
  • Lade- und Zündpläne
  • Kalkulation und Projektierung
  • Rechtskunde
  • Anzündtechniken
  • Vorbereitung und Ladung von pyrotechnischen Gegenständen
  • Abbrennen und Durchführung von Feuerwerken
  • Versagerbehandlung
  • Maßnahmen bei Fehlfunktionen und nach dem Feuerwerk
  • Praktische Übungen und Demonstrationen: Aufbauen und Abbrennen verschiedener
  • Einweisung und Praxis im Umgang mit Feuerwerkskörpern
  • Teilnahme beim Aufbauen und Abbrennen eines Großfeuerwerks

Vortragende

  • Dr. Alfred Kappl
    Staatlich anerkannter Lehrgangsträger für Spreng- und Pyrotechnik

Abschluss

Staatlich anerkanntes Zeugnis

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • einwandfreier Leumund - Verlässlichkeitsbescheinigung, max. 6 Monate alt
  • Zwei Passbilder und die Verlässlichkeitsbescheinigung sind am ersten Kurstag mitzubringen.

Häufige Fragen

Ihre Frage ist nicht dabei? Weitere häufig gestellte Fragen finden Sie hier.


Wo bekomme ich eine Verlässlichkeitsbescheinigung?
Bei der Wohnsitzbehörde (Bezirkshauptmannschaft / Bundespolizeidirektion / in Wien: Bezirkskommissariat). Die Ausstellung kann einige Tage in Anspruch nehmen, bitte daher unbedingt rechtzeitig beantragen!

Wo bekomme ich meinen Pyrotechnik-Ausweis?
Auf Antrag nach Vorlage des Zeugnisses bei der Wohnsitzbehörde (Bezirkshauptmannschaft / Bundespolizeidirektion / in Wien: Bezirkskommissariat)